Nach oben

Lenormandkarten

Lenormandkarten


Lenormandkarten: Foto: © Monika Wisniewska / shutterstock / #1016131168
Foto: © Monika Wisniewska / shutterstock / #1016131168

In der esoterischen Lebensberatung spielt das Kartenlegen, insbesondere das Lenormandkartenlegen, eine wichtige Rolle. Die Kartendecks sind dabei sehr unterschiedlich und zeigen Motive, die jeder aus seinem täglichen Umfeld bereits kennt. Beim Kartenlegen werden Karten gezogen, die Aussagen zur Vergangenheit, zur jetzigen Lebenssituation oder aber auch zur Zukunft geben können.

Unterschiedliche Arten der Kartendecks

Der Kartenleger oder die Kartenlegerin schaut nicht nur in die Vergangenheit oder in die Zukunft, sondern kann auch wichtige Details zur aktuellen Lebenssituation darlegen. Bei den Kartendecks wird grundsätzlich unterschieden zwischen Tarot-, Zigeuner-, Engels-, Skat- oder Lenormand-Karten. Jedes Kartensymbol hat seine ganz eigene Bedeutung und gibt somit auch unterschiedliche Informationen preis. Das Kartenlegen kann sehr unterschiedlich lange dauern, liegt aber ungefähr zwischen zehn und 60 Minuten. Die Länge richtet sich im Grunde genommen danach, welche Informationen der Kunde wünscht.

Die Geschichte vom Kartenlegen geht bereits bis ins 17. Jahrhundert zurück, wo sich bereits Chinesen mit diesem Thema auseinandergesetzt haben. Erst im 18. Jahrhundert setzte sich auch in Europa die Kunst des Kartenlegens durch und gilt bis heute als einen wichtigen Bestandteil der Esoterik. Häufig besitzen Kartenleger zusätzlich die Fähigkeit, Hellfühlen oder Hellsehen zu können oder sind in der Lage, einen Kontakt mit Engeln aufzunehmen.

Was ist ein Lenormandkartendeck?

Das kleine Lenormand-Kartendeck besteht aus 36 Karten, wohin gegen das große Kartendeck bereits 54 Karten umfasst. Die einzelnen Karten sind mit einer Nummerierung sowie bildlichen Motiven versehen, die Ihnen sicherlich aus Ihrem täglichen Umfeld bekannt sind. Jede Karte weist eine andere Bedeutung auf, wobei sicherlich nicht jede Deutung positiv ist. Allerdings liegt diese Deutung im Auge des Betrachters, denn schlussendlich dient sie nur als eine Art Orientierung.

Besonders beliebt und weit verbreitet ist das Kartendeck mit 36 Karten. Die nummerierten Karten weisen klassische Bildmotive auf, die jeder kennt, beispielsweise Symbole wie Fuchs oder Schlange, Haus oder Turm, Lilie oder Klee oder Ring und Schlüssel. Jedes Symbol weist eine andere Bedeutung auf und gibt Aufschluss über kommende oder vergangene Erfahrungen.

Schauen wir uns beispielsweise einmal die Karte Nummer neun mit dem Motiv Die Blumen an. Die Blume steht in dem Fall für eine gewisse Leichtigkeit, mit der Sie Ihre Ziele erreichen können. Seien Sie weiter engagiert und aufgeschlossen und greifen Sie nach höheren Dingen. Der Berg auf der Karte Nummer 21 kündigt beispielsweise eine anstrengende Phase an. Das bedeutet, dass Ihnen eine bestimmte Herausforderung bevorsteht, die Ihnen sehr viel abverlangt. Gleichzeitig bedeutet der Berg aber auch, dass Sie bereits vieles im Leben geschafft haben.

Lenormandkarten und ihre Erklärungen

Der Alltag scheint im ersten Moment immer derselbe zu sein, doch täuscht das. Eigentlich gleicht kein Tag dem anderen, denn es gibt immer wieder Unterschiede. Wenn Sie beispielsweise am Morgen eine Lenormand-Tageskarte ziehen, erfahren Sie bereits etwas über Ihren Tag. Dabei zeigt sich jede Lenormandkarte mit einem anderen Gesicht, denn jede Karte weist eine andere Bedeutung und schlussendlich auf ein bestimmtes Thema hin. Dabei geht es nicht nur um Finanzielles und Berufliches, sondern auch um gesundheitliche Dinge und natürlich um das Zwischenmenschliche.

Wer seinem Tag eine gewisse Orientierung geben möchte, kann sicherlich schon am Morgen die Lenormandkarte ziehen. Aber auch inmitten des Tages oder erst am Abend kann diese Karte zurate gezogen werden, um Thematiken des Tages Revue passieren zu lassen. Die Lenormand-Tageskarte beantwortet Ihnen wichtige Lebensfragen, die eine Ja-Nein-Antwort benötigen oder eine konkrete zeitliche Angabe erfordern. Ganz gleich zu welcher Tageszeit Sie die Lenormand-Tageskarte ziehen, es ist wichtig, dass Sie sich auf die Frage konzentrieren und sich dafür Zeit nehmen. Aufgeschlossenheit ist hierbei die Grundvoraussetzung, wobei Sie weiterhin für Ihr eigenes Handeln und Denken verantwortlich bleiben. Die Lenormand-Tageskarte gibt Ihnen dafür wichtige Botschaften und dient sozusagen als Unterstützung.

Die 9er Legung der Lenormandkarten

Bei dieser Kartenlegung werden die Karten in drei Reihen gelegt, wobei eine Reihe für die Zukunft, eine für die Gegenwart und eine für die Vergangenheit steht. Häufig wird sie genutzt, um Antworten auf Fragen zum Thema Ehe, Liebe, Geld, Beruf und Freundschaft zu erhalten. Wichtig ist beim Stellen der Frage, dass Sie sich konzentrieren und emotional auf die Situation einlassen. Die Karten geben Ihnen wichtige Antworten und regen Sie dazu an, sich intensiver mit den jeweiligen Hintergründen der Fragen zu beschäftigen. Jede Karte für sich alleine, erscheint Ihnen sicherlich zusammenhanglos. Doch in Verbindung mit den anderen Lenormand-Karten in der 9er Legung macht jede Karte plötzlich Sinn und verbindet sich auf besondere Art und Weise mit den anderen Karten.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch