Nach oben

Kartenlegen und die verschiedenen Möglichkeiten

Kartenlegen und die verschiedenen Möglichkeiten


Kartenlegen und die verschiedenen Möglichkeiten: Foto: © Morakot Kawinchan / shutterstock / #1531656839
Foto: © Morakot Kawinchan / shutterstock / #1531656839

Früher wie heute sorgte das Mysterium Zukunft für unbändige Neugierde und auch Faszination. Schon seit der Antike haben die Menschen den Wunsch verfolgt, mehr über ihr eigenes Schicksal zu erfahren und dieses vielleicht auch in die eigenen Hände nehmen oder gar beeinflussen zu können. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass bereits im alten Ägypten das Kartenlegen genutzt wurde. Ebenso kann die Kartelegekunst mit dem nahöstlichen Bereich in Verbindung gebracht werden. Im Laufe des Mittelalters hat sie dann auch irgendwann Europa erreicht.

Die Menschen, die sich dem Kartenlegen zuwenden, erhoffen sich nicht den sprichwörtlichen Zukunftsblick, sondern eher einen Wegweiser durch die Botschaften der Karten. Die heutige schnelllebige Zeit verlangt uns tagtäglich alles ab und manchmal fühlen wir uns den Herausforderungen nicht gewachsen. Unterstützung von aussen kann uns wieder auf unseren Weg führen. So können wir unser Leben neu ordnen und wieder motiviert nach vorne schauen.

Kartendecks in Hülle und Fülle

Tarot - die Tarotkarten werden auch heute noch als klassische Wahrsagekarten charakterisiert. Mit ihnen können sowohl Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft näher betrachtet werden. Zu den bekanntesten und wichtigsten Kartendecks gehören unter anderem das Rider-Waite-Tarot, das Crowley Tarot und das Marseille Tarot.

78 Karten bilden ein vollständiges Kartendeck. Dieses setzt sich zusammen aus 22 Karten der Großen Arkana, welche auch als Trümpfe oder Archetypen bezeichnet werden. Und der kleinen Arkana, die aus 4 x 14 Karten der Schwerter, Kelche, Stäbe und Münzen besteht. Diese werden auch als Zahlenkarten und Hofkarten bezeichnet. Der Begriff Arcanum, worauf das Wort Arkana basiert, steht übersetzt für Geheimnis.

Lenormandkarten - zur Anwendung kommt hauptsächlich das klassische Petit Lenormand mit 36 Karten. Diese können sowohl aktuelle, aber auch Ereignisse der Zukunft enthüllen.

Kipperkarten - das Deck umfasst 36 durchnummerierte Karten, die in Personenkarten und Ereignis- beziehungsweise Situationskarten unterteilt sind. Aufgrund ihrer Aufmachung finden die Kipperkarten häufig Anwendung, um persönliche Eigenschaften oder Situationen wie auch Bindungen näher zu betrachten.

Weitere Decks zum Kartenlegen

Zigeuner Karten - tatsächlich haben sie auch entgegen ihrer Bezeichnung nichts mit den Zigeunern (heute als Sinti/Roma bezeichnet) im herkömmlichen Sinn zu tun. Gerne werden sie genutzt, wenn es um den ganz persönlichen Lebensweg, verschiedene Lebenssituationen oder um die Deutung von Zusammenhängen geht. Das klassische Deck besteht auch hier aus 36 Karten.

Skatkarten - in ihrer Aufmachung sind sie einfach und schnörkellos. Doch gerade ihre Einfachheit macht es leicht, sich auf die wichtigen Dinge bei der Deutung zu konzentrieren. Die 32 Karten können Interessantes offenbaren, unter anderem wenn es um Selbsterkenntnis beziehungsweise die eigene Persönlichkeit geht.

Des Weiteren können natürlich auch zum Beispiel Karmakarten, Engelkarten (je nach Deck auch Engeltarot genannt) oder Orakelkarten zum Einsatz kommen. Grundsätzlich gibt es wohl für jede Frage und jedes Thema mehr als nur ein passendes Kartendeck, um Unterstützung zu bieten oder Wegweiser zu sein.

Wie kann Kartenlegen helfen?

Grundsätzlich können alle Themen des Lebens mittels Kartenlegen angesprochen werden wie Liebe, Partnerschaft, Familie, Beruf oder Finanzen. Aber auch wenn es um Wachstum und Weiterentwicklung auf der persönlichen Ebene geht, kann sich das Befragen der Karten lohnen. Allerdings wird das Thema Gesundheit beim Kartenlegen ausgeklammert. Wobei Aussagen zum allgemeinen Wohlbefinden getroffen werden können, um dem Ratsuchenden Defizite in seiner Lebensweise aufzuzeigen.

Die verschiedenen Kartendecks können dabei helfen, nicht nur sich selbst, sondern auch sein Leben und damit auch ein Stück weit sein Schicksal und seine Zukunft zu entdecken. Werden Potenziale und Perspektiven erkannt, erhalten nicht nur Problematiken eine andere Wertigkeit, sondern auch bisherige Wünsche und Ziele können sich in eine andere Richtung verschieben. Mit einem Blick auf Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit lassen sich oftmals auch Zusammenhänge offenbaren, die Antworten liefern oder bei einer Entscheidungsfindung nützlich sind.

Bei den Aussagen der Karten handelt es sich natürlich auch nur um Tendenzen, die wir in unsere Überlegungen mit einbeziehen sollten. Sie können eine wichtige Unterstützung oder ein Wegweiser sein, wenn wir uns unsicher oder in unserem Fortkommen behindert fühlen. Letztendlich sind wir ganz alleine dafür verantwortlich, für welche Richtung wir uns entscheiden. Denn schliesslich ist es unser ganz persönlicher Weg, den uns niemand abnehmen kann.


© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK