Nach oben

Auflösung negativer Energien

Auflösung negativer Energien


Auflösung negativer Energien: Foto: © Sergey Sukhorukov / shutterstock / #41586226
Foto: © Sergey Sukhorukov / shutterstock / #41586226

Das Bewusstsein über die Energien, welche alles Leben auf diesem Planeten tagtäglich umgibt, ist leider seit Langem verloren gegangen. Heutzutage richtet die Menschheit ihren Fokus auf Modetrends, Popsternchen, Geld und anderweitige Äußerlichkeiten. Kurzum ist die Welt oberflächlich geworden und hat das Gespür für die wirklich wichtigen Dinge im Leben verloren.

Jedes Lebewesen, ganz gleich ob Mensch, Pflanze oder Tier, wird von einem feinstofflichen Energiekörper umgeben. Dieser Energiekörper ist einfach ausgedrückt die Verbindung zwischen dem physischen Körper, der Seele und dem Geist von allen Lebewesen.
Der feinstoffliche Energiekörper besteht sowohl aus positiven Energien wie auch aus negativen Energien.

Verliert dieser Energiekörper sein energetisches Gleichgewicht, wird die Verbindung zum Geist und zur Seele gestört oder gänzlich unterbrochen. Dies hat plötzlich auftretende Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und anderweitige Unstimmigkeiten zur Folge. Manchmal verursachen negative Energien auch Misserfolge auf der Arbeit und Probleme mit dem Partner bzw. der Partnerin oder anderweitigen Familienangehörigen.

Negative Energien können dabei nicht nur ein einzelnes Individuum angreifen, sondern auch an Gegenständen wie z. B. Häusern oder Kettenanhängern haften.

Wer plötzlich mit Misserfolgen, Beziehungsproblemen und Ängsten zu kämpfen hat, sollte sich Gedanken darüber machen, ob er nicht unter dem Einfluss negativer Energien steht.

Dabei sollte man immer beachten, dass es verschiedene Arten von negativen Energien gibt. Es gilt zwischen unbewusst erzeugten negativen Energien und negativen Energien durch Schwarzmagie zu unterscheiden. Letzteres ist deutlich gefährlicher und sollte nur im Beisein mit einem erfahrenen Schamanen oder Reikimeister gelöst werden.

Formen von negativen Energien

Genauso wie positive Energien umgeben auch negative Energien alles Lebende auf diesem Planeten.
Leider sind negative Energien dominanter als positive Energien und neigen dazu, diese zu verdrängen.
Dies bringt wiederum die Balance des feinstofflichen Energiekörpers durcheinander, was schlechte Folgen für den Betroffenen hat.

Doch es sind nicht die negativen Energien, die man als böse einstufen sollte. Es sind böse Gedanken, üble Nachrede, ein schlechtes Karma oder auch eine negative Einstellung, welche zur Vermehrung negativer Energien beitragen und diese bösartig machen kann.

Dies sind die häufigsten Kanäle negativer Energien:

1. Selbsterzeugte negative Energien


Der erste Kanal negativer Energien ist man immer selbst. Negative Emotionen wie Wut, Aggressionen, Hass und auch Kummer sind ein Nährboden für negative Energien. Jeder Gedanke und jede Tat erzeugt Energien, abhängig davon, ob welche Art von Gedanken oder Tat es sich hierbei handelt, werden entweder positive oder negative Energien erzeugt.

Wer schlecht über andere Menschen denkt oder über diese herzieht, erzeugt ebenfalls negative Energien. Unbewusst werden diese Energien nicht nur auf die betroffene Person projiziert, sondern auch auf einen selbst.

Wer sich also vor negativen Energien schützen möchte, muss sich erst einmal von bösen Gedanken und schlechten Taten befreien.

Hierbei werden zum Beispiel auch Meditation oder Yoga empfohlen, denn durch diese Entspannungstechniken lernt man seinen Energiekörper bewusst wahrzunehmen und man erhält einen anderen Blick aufs Leben.


2. Unbewusst verbreitete negative Energien


Die meisten können mit dem Erfolg und dem Wohlstand ihrer Mitmenschen nicht zufrieden leben. Wenn es einem selbst schlecht geht oder man vermeintlich weniger hat, dann gönnt man es meistens dem jeweils anderen nicht.

Dieser Neid auf eine bestimmte Person erzeugt negative Energien, auch über einen herziehen oder anderweitige, ähnliche Emotionen einer bestimmten Person gegenüber tun dies.

Diese Art der negativen Energien werden schleichend und unbewusst verteilt, bis sie ihr Opfer vollkommen unerwartet befallen.

Hier ist es in aller erster Linie wichtig, die negativen Energien aufzulösen und ein Schutzschild vor negativen Energien zu erschaffen. Leider können die meisten Verbreiter negativer Energien nur schwer ausgemacht werden, da sie einem selbst gerne ins Gesicht lügen.


3. Energievampire


Es gibt noch eine Unterkategorie der unbewusst erzeugten Energien. Bei dieser Unterkategorie handelt es sich um sogenannte Energievampire.

Energievampire sind Menschen, die sich von der Energie anderer ernähren bzw. unbewusst Energieraub begehen.

Diese Menschen beschweren sich oft, sind übellaunig und eine Begegnung mit ihnen ist oft sehr Energie raubend.

Energievampire stehen gerne mit schlechten Neuigkeiten im Mittelpunkt und sind grundsätzlich übel launige Menschen, welche negative Energien unbeabsichtigt verteilen. Leider ist es nicht möglich, den Großteil der Energievampire zu retten.

Diese Menschen müssen ihr Elend selbst eines Tages bemerken, bis sie den Entschluss fassen sich zu ändern. Der einzige Weg sich vor Energievampiren zu schützen ist, diese grundsätzlich zu vermeiden.


4. Schwarzmagie, oder auch Schadenszauber genannt


Die mit Abstand schlimmste und gefährlichste Form negativer Energien ist die Schwarzmagie.
Schwarzmagie wird weltweit praktiziert, unter den Begriff Schwarzmagie fallen unter anderem Voodoo, Partnerrückführungen, Flüche, Verwünschungen und vieles mehr.

Schwarzmagie, oder auch Schadenszauber (latein maleficium) genannt, ist die bewusste Manipulation negativer Energien, um sich selbst daraus einen Nutzen zu verschaffen. Dabei kommen andere Personen und sogar Tiere meistens zu schaden.

Diese Art der Magie wird von der Esoterik abgelehnt und ist Bestandteil des Satanismus und Okkultismus.

Schwarzmagie kann sowohl Personen als auch Tiere und Objekte betreffen. So kann ein Kettenanhänger plötzlich Pech bringen usw.

Wer die Vermutung hat, unter dem Einfluss von Schwarzmagie zu stehen, sollte unbedingt Hilfe bei einem Schamanen oder Reikimeister bzw. Reikimeisterin aufsuchen.



© Zukunftsblick Ltd.





Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch