Nach oben

Liebe und Beziehung

Liebe und Beziehung


Liebe und Beziehung: Foto: © Nikolai Kazakov / shutterstock / #1502901560
Foto: © Nikolai Kazakov / shutterstock / #1502901560

Liebe also - das schönste Phänomen in der beseelten Schöpfung, der allmächtige Magnet in der Geisterwelt, die Quelle der Andacht und der erhabensten Tugend(...)
Zitat von Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805)

Was ist Liebe?

Mit dieser Frage beschäftigen Dichter und Philosophen sich bereits seit Jahrtausenden. Sogar Johann Wolfgang von Goethe und Alexander Puschkin konnten keine Antwort auf diese Frage finden. Auch die Wissenschaft konnte nicht erklären, warum Menschen lieben und wozu die Liebe überhaupt gut ist.
Lieben und geliebt werden, ist dies ein Überbleibsel unserer primitiven Vorfahren oder ist dies das Resultat der Revolution? Ist die Fähigkeit zu lieben und geliebt zu werden, ein Fortschritt für die menschliche Rasse oder ist es einfach nur eine Eigenschaft, die trotz Evolution im Menschen verankert ist? Etwa eine Schwäche?

Vielleicht ist Liebe auch nur das Zusammenspiel von Hormonen? Ein Fortpflanzungsinstinkt?

Die Esoterik hat ein genaues Bild dessen, weshalb der Mensch liebt. Auf spiritueller Ebene füllt die Liebe die Seele und den Geist mit Kraft bzw. mit positiven Energien, gleichzeitig bindet die Liebe auch zwei Seelen aneinander.

Die Liebe zwischen zwei Menschen ist also eine Art Seelenvertrag. Diese Liebe begleitet einen auch nach dem Tod. Handelt es sich um eine einseitige Liebe oder um eine unechte Liebe aufgrund von Geld oder dergleichen, so kann dieser Seelenvertrag nicht geschlossen werden.

Dies führt meistens zu Beziehungsproblemen bis hin zu Trennungen. Man hat kein Verständnis für den jeweils anderen und kann dessen Bedürfnisse leider auch nicht nachvollziehen. Ein Seelenvertrag kann also nur bei der sogenannten wahren Liebe geschlossen werden.

Dabei muss man sich diesen Seelenvertrag etwas anders vorstellen als die Verträge, die man so in der sterblichen Welt kennt.
Erstens, wird kein tatsächlicher Vertrag im ursprünglichen Sinne geschlossen, sondern eine Bindung. Zweitens, wird diese Bindung unbewusst hergestellt. Es ist nicht so wie bei einer Hochzeit und die Bindung endet auch nicht durch den Tod (Liebe und Treue, bis der Tod Euch scheidet...).
Wahre Liebe bedeutet keine ewige Treue (auf sexueller Hinsicht) und auch keine Liebesbeziehung bis ans gemeinsame Lebensende. Wahre Liebe ist das, was auf spiritueller Ebene stattfindet, denn durch diesen Vertrag ist man in der Lage, sich sowohl im Tode als auch im nächsten Leben wiederzufinden.
Dabei spielt das Hier und Jetzt überhaupt keine Rolle.

Es ist das Verständnis füreinander, die Fähigkeit, gegenseitig durch unbewusste Telepathie Gedanken auszutauschen (der berühmte vielsagende Blick) und der Wille des Wohlergehens des Partners bzw. der Partnerin.

Besonders Letzteres ist oftmals der Grund für Trennungen. Denn wenn man weiß, dass man nicht die notwendige Zeit für seinen Lebensgefährten bzw. seine Lebensgefährtin aufbringen kann oder dieser einfach unglücklich in der Beziehung ist, so ist man in der Lage, diese Person loszulassen. Die wahre Liebe stellt keine Besitzansprüche, keine Bedingungen und erhofft sich auch keine Vorteile aus der Beziehung.

Wahre Liebe kann man zu seinem Lebensgefährten bzw. seiner Lebensgefährtin, zu seinen Geschwistern, zu seinen Eltern und auch zu seinen Freunden empfinden. Dabei spielt die Sexualität keinerlei Rolle, denn die wahre Liebe findet auf spiritueller Ebene statt.

Mit Kipper Karten Liebesfragen beantworten

Die Liebe ist alles andere als einfach. Liebende stellen sich vielen Hürden, die ihnen sowohl von der geistigen Welt als auch von der 2. Dimension (dem Hier und Jetzt) gestellt werden.

Besonders in dieser materialistischen Welt stellen Geld und Verführungen oftmals Probleme in der Liebesbeziehung dar. Auch innere Blockaden und Konflikte sind problematisch für die Beziehung. Diese können aus dem früheren Leben stammen und müssen nun im jetzigen Leben gelöst werden.
Eine Partnerschaft funktioniert ausschließlich durch die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt der beiden Partner. Ist man nicht bereit, seinen Partner bzw. seine Partnerin trotz Schwächen zu lieben oder basiert die Liebe ausschließlich auf dessen Schönheit, so hat diese ebenfalls nur materiellen Wert und ist mehr Schein als Sein.

Doch wie bereits gesagt, auch die wahre Liebe basiert nicht auf einer ewigen Liebe in der Welt der Sterblichen. Aus oben genannten Gründen können Konflikte und Probleme entstehen, welche die Liebesbeziehung bedrohen kann.

Wenn die Liebe das Schönste auf Erden ist, so ist der Verlust der Liebe das Schlimmste, was einem überhaupt passieren kann.
Und der Verlust von Liebe bezieht sich nicht nur auf einen Partner, sondern auch auf das Verlieren eines Angehörigen.

Liebeskummer ist ein schreckliches Gefühl und stellt den Betroffenen oftmals vor viele teilweise existenzielle Fragen. Viele Betroffene wissen in solchen Fällen nicht, was sie tun sollen.

Dies ist der Grund, weshalb viele eine unparteiische Meinung einholen. Denn bei Beziehungskrisen ist die grundlegendste Frage oftmals: Habe ich oder er / sie Recht?

Mithilfe einer Tarot Kartenlegung können diese Fragen ganz einfach beantwortet werden. Glücklicherweise ist man dafür weder auf Termine angewiesen, noch muss man sich fortbewegen.

Dank Hotlines, die esoterische Beratungen anbieten, ist man in der Lage, einen seriösen Berater bzw. Beraterin zu jeder x-beliebigen Zeit zu erreichen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn der Betroffene in der Nacht sofortige Hilfe benötigt.



© Zukunftsblick Ltd.





Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch